Vollendet
Rückblick

Der SVC AG-Finanzkreislauf funktioniert

Das siebte Betriebsjahr zeigt: Die SVC – AG für KMU Risikokapital (SVC AG) kann mit ihren Investments eine Rendite erzielen, die Betriebskosten decken und das Investmentkapital weiter aufstocken.

Auch 2017 war das Umfeld für Firmenverkäufe sehr vorteilhaft. Aufgrund eines allgemein positiven Wirtschaftsklimas in der Schweiz sowie anhaltend niedriger Zinsen suchen Investoren nach Anlagemöglichkeiten – und vermehrt auch in KMU.
Dementsprechend konnte die SVC AG 2017 einige erfolgreiche Verkäufe tätigen und positiv zum initialen Geschäftsmodell der SVC AG als «Perpetuum mobile» beitragen. Bislang gab es in der Geschichte der SVC AG 85 Investitionsrunden bei 44 Firmen. Es wurden insgesamt 108 Millionen Franken investiert, mehr als die bis dato gesamthaft zur Verfügung gestellte Summe von 100 Millionen – und es stehen weitere Mittel bereit für die nächsten Investments.

Zusammenarbeit mit der Credit Suisse intensiviert

«Es war Teil des initialen Geschäftsplans, dass wir in den ersten Jahren Verluste erwarten konnten», sagt Frank Naumann, CEO der SVC AG, «wir mussten ja zuerst investieren und diese Investments über einige Jahre bei laufenden Betriebskosten für den weiteren Aufbau unseres Portfolios halten. Es freut mich daher enorm, dass wir 2016 erstmals profitabel waren und das gute Resultat 2017 wieder bestätigen konnten.» Johannes Suter, Gründungsmitglied der SVC AG und heute verantwortlich für das Firmenportfolio, sagt: «Am Anfang gab es durchaus kritische Stimmen, die meinten, wir würden das Geld in wenigen Jahren ausgeben und dann wäre es vorbei. Jetzt haben wir bewiesen: Das Perpetuum mobile greift.»

Der Erfolg scheint sich im Markt herumgesprochen zu haben: «Wir erhalten etwa 15 Finanzierungsanfragen pro Woche», so Johannes Suter, «früher waren es meist zwischen fünf und zehn. Und bei den meisten Firmen ist die Digitalisierung ein wichtiger Teil des Geschäftsmodells.» Zudem hat sich die Zusammen arbeit mit der Credit Suisse, welche die SVC AG gegründet und das Gründungskapital investiert hat, intensiviert: «Unterdessen kommt etwa jedes dritte Unternehmen, in das wir investieren, aus dem Kundenkreis der Credit Suisse», sagt CEO Frank Naumann. «Das freut mich sehr, denn die Credit Suisse positioniert sich mit Nachdruck als die Bank für Unternehmer, und dazu möchten wir natürlich einen Beitrag leisten.»

SVC_Rueckblick_d_1.jpg
SVC_Rueckblick_d_2.jpg
SVC_Rueckblick_d_3.jpg
SVC_Rueckblick_d_4.jpg
SVC_Rueckblick_d_5.jpg
SVC_Rueckblick_d_6.jpg
SVC_Rueckblick_d_7.jpg

Dies könnte Sie auch noch interessieren: